Mazda 323

Ab 1985 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 323

+ die Einleitung
+ die Benzinmotoren
+ das System des Schmierens des Motors
+ das System der Abkühlung des Motors
+ die Zündanlage
+ das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes
+ der Dieselmotor
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Kupplung
+ die Handgetriebe
+ Die automatische Getriebe
- Die Aufhängung und das System der Lenkung
   Die Vorderachsfederung — die allgemeinen Informationen
   Die Abnahme und die Anlage der Amortisationstheke
   Die Auseinandersetzung der Amortisationstheke/Abnahme und die Anlage/Schraubenfeder des Dämpfers
   Die Prüfung des Dämpfers
   Die Abnahme und die Anlage des querlaufenden Hebels/Ersatzes der Gummistütze
   Die Prüfung/Ersatz/Wendefaust der Stütze des querlaufenden Hebels
   Die Abnahme und die Anlage der Antriebswelle
   Die Abnahme und die Anlage der Zwischenwelle
   Die Prüfung/Auseinandersetzung priwodnogo der Welle/Ersatzes der Manschetten
   Das Lager der Vordernabe
   Die hintere Aufhängung
   Die Abnahme und die Anlage der hinteren Amortisationstheke
   Die Auseinandersetzung der hinteren Amortisationstheke/Abnahme und die Anlage/Schraubenfeder des Dämpfers
   Die querlaufenden Hebel/längslaeufigen Hebel/Stabilisator
   Die Prüfung des Lagers der Nabe
   Die Abnahme und die Anlage des Lagers der Nabe
   Die Regulierung ljufta des Lagers der Nabe
   Die Abnahme und die Anlage der Nabe
   Die Lenkung
   Die Abnahme und die Anlage des Steuerrads
   Die Abnahme und die Anlage der Spitze des Steuerluftzuges
   Die Abnahme und die Anlage der Gummimanschette des Steuerantriebes
   Die Pumpe serwouprawlenija
   Die Winkel der Anlage der Räder
   Die Bedeutungen für die Prüfung MAZDA 323
+ das Bremssystem
+ die Räder und die Reifen, die Karosserie, die Färbung des Autos, den Abgang des Autos
+ das System der elektrischen Ausrüstung
+ der Heizkörper, das System der Beleuchtung, die Geräte
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Elektrischen Schemen





Die Abnahme und die Anlage der Antriebswelle

1 — das Rad
2 — das Schutzblech
3 — die Mutter der Nabe
4 — der Stabilisator

5 — die Spitze des Steuerluftzuges
6 — die Wendefaust
7 — die linke Antriebswelle
8 — die rechte Antriebswelle

(litijewaja das universelle Schmieren einzuschmieren)

Die Anlage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Otognut die Sperrplatte der Mutter der Nabe mit Hilfe des Hammers und des Meißels.
  1. Die Mutter der Nabe des auf der Erde stehenden Autos abzuschrauben. Den Assistenten gleichzeitig zu bitten, das Bremspedal, damit die Nabe nicht proworatschiwalas auszudrücken. Der hohe Moment des Zuges, die Gefahr des Unfalls!
  2. Die Muttern der Räder zu schwächen.
  3. Die Lage der Disk des Rads bezüglich der Nabe zu bezeichnen, damit man otbalansirowannoje das Rad in die vorige Lage feststellen konnte.
  4. Den Vorderteil des Autos zu heben.
  5. Das Rad abzunehmen.
  6. transmissionnoje das Öl zusammenzuziehen, siehe das Kapitel die Einleitung.
  7. Das Schutzblech abzuschrauben und, aus dem Radbogen herauszunehmen.
  8. Wenn existiert, den Stabilisator auf dem querlaufenden Hebel abzuschrauben, den Bolzen mit den Büchsen und den fernbetätigen Elementen abzunehmen.
  1. Die Mutter abzuschrauben und, klemm- den Bolzen der Wendefaust herauszunehmen.
  1. Den Finger der Kugelstütze aus der Wendefaust nach unten mit Hilfe der Montierung auszudrücken. Den Stoff zu unterlegen, um die Manschette nicht zu beschädigen.
  1. Die Autos von 10/89 wyp., außer den Modellen "der Kombi": schplint Aufzurichten und, es zu entfernen. Die Mutter der Spitze des Steuerluftzuges und wypressowat die Spitze aus dem Hebel der Wendefaust mit Hilfe des Standardabziehers abzuschrauben.

Dabei die Manschette nicht zu beschädigen.


  1. Die Montierung zwischen dem Gelenk und karterom die Getrieben festzustellen. Die Montierung und diesem zu neigen, das Gelenk auszudrücken. Für die Antriebswelle nicht zu ziehen, da auf der Reihe der Modelle das innere Gelenk dabei ausgebreitet sein kann.

Auf den Modellen mit der Zwischenwelle (der Motor DOHC 1, 9 l und\oder mit dem vollen Antrieb) folgt die rechte Antriebswelle otschimat von der Zwischenstütze. Siehe hat die Abnahme und die Anlage der Zwischenwelle ausgezogen.


  1. Die Antriebswelle aus der Nabe mit Hilfe des Standardabziehers auszudrücken oder, vom polymeren Hammer auszuschlagen.

Die Anlage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Vor der Anlage, die Netze auf den Verschleiß zu prüfen.
Und — die Arbeitskante (neu),
In — die Arbeitskante (abgenutzt),
Mit — die Radnabe oder die Antriebswelle,
D — das Netz,
JE — das Schmieren.
  1. Das abgenutzte Netz herauszunehmen falls notwendig. Wenn es erforderlich ist, das Netz swerlom zu durchbohren, die herankommende Schraube samores einzuschrauben und, von den Flachzangen die Schraube zusammen mit dem Netz herauszunehmen.

Beim abgenutzten oder fehlerhaften Netz, die Werbefilme und die Schellen des Lagers auf das Vorhandensein der Beschädigungen, falls notwendig zu prüfen zu ersetzen.

  1. Das neue Netz einzuschmieren, und, vom herankommenden Rohr gleichmäßig einzuschlagen.
  2. Und ein wenig zu reinigen, schlizy und das Schnitzwerk der Antriebswelle einzuschmieren.
  1. Die Antriebswelle von der Hand ins Lager der Nabe einzustellen. Die Scheibe anzuziehen, die Mutter der Nabe festzustellen und, sie zuschraubend, die Nabe auf das Ende der Antriebswelle zu spannen. Die Mutter, bis endgültig nicht festzuziehen.
  1. Die Antriebswelle mit dem neuen Sperrring - der Zeiger Und - in schlizewoje die Vereinigung des Zahnrades der Getriebe einzustellen. Der Schnitt des Sperrrings soll bei der Anlage nach oben gewandt sein. Die Antriebswelle vom Gummihammer einzuschlagen, bis er - der Zeiger In - zugeklinkt werden wird. Ein wenig ausdehnend und drückend, zu prüfen, ob die Welle zugeklinkt wurde.
  1. Die Wendefaust und den Stabilisator auf dem querlaufenden Hebel anzuschrauben, es siehe das Kapitel die Aufhängung und das System der Lenkung.
  1. Das Element der Spitze des Steuerluftzuges in die Wendefaust einzustellen, die Mutter mit der Bemühung 45 Nm und saschplintowat neu schplintom festzuziehen. Wenn schplint nicht eingestellt wird, ist nötig es die Mutter ein wenig, festzuziehen, nicht zu schwächen. Die Enden schplinta einzubiegen.
  1. transmissionnoje das Öl zu überfluten.
  2. Das Schutzblech des Radbogens anzuschrauben.
  3. Die neue Mutter der Nabe anzuschrauben, bis endgültig festziehend.
  4. Das Rad, in Anbetracht des Zeichens auf der Nabe anzuschrauben. Das Auto zu senken und, die Muttern des Rads kreuzweise mit der Bemühung 100 Nm festzuziehen
  5. Die Mutter der Nabe des auf der Erde stehenden Autos mit der Bemühung 240 Nm festzuziehen, der Assistent soll das Bremspedal dabei ausdrücken.
  1. Die Mutter der Nabe zu festigen. Dazu den Flansch der Mutter mit Hilfe des Locheisens in den Falz der Welle einzuschlagen.
  1. Die Winkel der Anlage der Vorderräder zu messen.