Mazda 323

Ab 1985 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 323

+ die Einleitung
+ die Benzinmotoren
+ das System des Schmierens des Motors
+ das System der Abkühlung des Motors
+ die Zündanlage
+ das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes
+ der Dieselmotor
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Kupplung
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Getriebe
+ Die Aufhängung und das System der Lenkung
- Das Bremssystem
   Die technischen Daten des Bremssystems
   Die Vorderbremse
   Die Abnahme und die Anlage des Vorderbremsleistens
   Die Prüfung/Seitenschlagen der Dicke der Bremsdisk
   Die Abnahme und die Anlage des Leistens der hinteren Scheibenbremse
   Die Abnahme und die Anlage des Supportes der Bremse
   Die Abnahme und die Anlage der Bremsdisk
   Die Abnahme und die Anlage/Bremstrommel des hinteren Bremsleistens
   Die Abnahme und die Anlage des Radbremszylinders
   Die Reparatur des Radbremszylinders
   Die Bremsflüssigkeit
   Prokatschka des Bremssystems
   Der Ersatz der Bremsrohrleitungen und der Schläuche
   Die Prüfung des Bremsverstärkers
   Die Abnahme und die Anlage des Schalters der Bremslichter
   Die Handbremse
   Die Regulierung der Handbremse
   Das Antiblocksystem (ABS)
+ die Räder und die Reifen, die Karosserie, die Färbung des Autos, den Abgang des Autos
+ das System der elektrischen Ausrüstung
+ der Heizkörper, das System der Beleuchtung, die Geräte
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Elektrischen Schemen





Die Bremsflüssigkeit

Bei der Anrede mit der Bremsflüssigkeit ist nötig es das Folgende zu berücksichtigen:

  • Die Bremsflüssigkeit ist giftig. Keinesfalls ist es otsassywat die Bremsflüssigkeit durch den Schlauch vom Mund verboten. Die Bremsflüssigkeit in die Behälter zu gießen, die ausschließlich für sie vorbestimmt sind.
  • Die Bremsflüssigkeit zerfrisst und deshalb nedolschna, auf die Lackoberflächen zu geraten, falls notwendig sofort zu waschen und von der großen Menge des Wassers auszuwaschen.
  • Die Bremsflüssigkeit gigroskopitschna, bedeutet es, sie saugt die Feuchtigkeit aus der Luft ein. Deshalb soll die Bremsflüssigkeit im geschlossenen Behälter bewahrt werden.
  • Die Bremsflüssigkeit, die wurde im System verwendet, das zweite Mal, überflutet zu werden soll nicht. Auch bei prokatschke doliwat nur die frische Bremsflüssigkeit.
  • Die Spezifikation der Bremsflüssigkeit: FMVSS 116 DOT 3 oder SAE J1703.
  • Die Bremsflüssigkeit soll sich mit dem Schmieren und dem mineralischen Öl nicht berühren. Sogar die unbedeutenden Spuren des mineralischen Öls machen Bremsflüssigkeit untauglich oder führen zum Ausgang des Bremssystems außer Betrieb.
  • Die Bremsflüssigkeit ist nötig es jede 2 Jahre, nach Möglichkeit nach dem Abschluss der Wintersaison zu ersetzen.
  • Die alte Bremsflüssigkeit ist nötig es in die speziellen Punkte, abzugeben, in die Kanalisation nicht zusammenzuziehen. Die Bremsflüssigkeit mit dem motorischen Öl nicht zu mischen.