Mazda 323

Ab 1985 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 323

+ die Einleitung
+ die Benzinmotoren
+ das System des Schmierens des Motors
+ das System der Abkühlung des Motors
+ die Zündanlage
+ das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes
+ der Dieselmotor
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Kupplung
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Getriebe
+ die Aufhängung und das System der Lenkung
+ das Bremssystem
+ Die Räder und die Reifen, die Karosserie, die Färbung des Autos, den Abgang des Autos
- Das System der elektrischen Ausrüstung
   Die Suche der Defekte des elektrischen Systems
   Die Prüfung des Schalters auf den Durchlaß des Stromes
   Die Prüfung des Relais
   Die Prüfung des Motors des Scheibenwischers
   Die Prüfung der Fahrtrichtungsanzeiger
   Die Prüfung der Bremslichter
   Die Prüfung des Heizgerätes der Heckscheibe
   Die Absonderung und die Vereinigung der Kabelstecker
   Die Anordnung der Schutzvorrichtungen
   Der Ersatz der Schutzvorrichtungen
   Die Abnahme und die Anlage der Batterie
   Die Prüfung der Batterie
   Die Batterie wird an und für sich entladen
   Das Laden der Batterie
   Die Aufbewahrung der Batterie
   Der Generator
   Die Sicherheitsmaßnahmen für den Generator des Wechselstromes
   Die Prüfung der Anstrengung des Generators
   Die Abnahme und die Anlage des Generators
   Die Komponenten des Generators
   Die Auseinandersetzung des Generators/Ersatzes der Kohlenbürsten
   Die Abnahme und die Anlage des Starters
   Die Prüfung/Ersatz tjagowogo das Relais des Starters
+ der Heizkörper, das System der Beleuchtung, die Geräte
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Elektrischen Schemen





Die Prüfung der Fahrtrichtungsanzeiger

Die Takte für die Fahrtrichtungsanzeiger und die Alarmanlage werden von einem Relais, dem sogenannten Unterbrecher der Signale der Wendung produziert.

Wenn der Rhythmus des Blinzelns auf einer Seite als auf anderem schneller ist, ist von "der schnellen" Seite die Lampe fehlerhaft oder gibt es den Abhang der Leitung.

Bei allen anderen Defekten meistens vom Grund ist das Relais. Für die Prüfung des Relais abzunehmen.

 Von 10/89 wyp.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Das Relais auszuschalten und, die abgesonderten Kontakte auf das Durchfließen des Stromes zu prüfen. Dabei auf dem Widerstandsmesser die Grenze der Messung kiloomy (der Klumpen festzustellen). Zwischen den folgenden Kontakten soll der Strom verlaufen oder, der Widerstand zu sein: a - e; a - f; c - a; c - d; c - e; c - f; c - g; c - h; h - a; h - c; h - d; h - e; h - f; h - g.
  1. Zwischen anderen Kontakten soll der Strom, zu verlaufen nicht, oder der Widerstand soll der Unendlichkeit gleich sein.

Mit 9/85 bis 9/89 wyp.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Durch die Hilfskabel das Plus der Batterie an die Klemme In, die Masse der Batterie zur Klemme J.Satems zwischen den Klemmen L und JE oder JE und der Masse anzuschließen, parallel 2 Lampen der Fahrtrichtungsanzeiger (21 Wt) anzuschließen. Die Lampen sollen im normalen Rhythmus, anders blinzeln, das Relais ersetzen.
  1. Wenn es kein neues Relais gibt, vorsichtig, den feinen Draht in den Stecker des Relais zwischen den Klemmen In und L einzustellen

Dabei sollen die empfindlichen Kontakte des Relais nicht beschädigt sein. Vor der Anlage die Enden des Drahtes, damit einzubiegen die scharfen Kanten nicht waren. Das fehlerhafte Relais auf die Stelle festzustellen. Die Stecker des Anschlusses so lang, dass das Relais ungeachtet der Oberschwelle eingestellt werden wird.

  1. Die Zündung einzuschalten. Wenn den Hebel der Signale der Wendung jetzt aufzunehmen, wird die entsprechende Lampe aufflammen, nicht blinzelnd. Vom Einschluss und der Ausschaltung des Hebels kann man den Rhythmus aufgeben. Jedoch: es ist möglichst schnell, das neue Relais festzustellen.
  2. Wenn die Fahrtrichtungsanzeiger ungeachtet der Oberschwelle der Kontakte nicht brennen, besteht der Defekt im Schalter oder den elektrischen Leitungen.