Mazda 323

Ab 1985 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 323

+ die Einleitung
+ die Benzinmotoren
+ das System des Schmierens des Motors
+ das System der Abkühlung des Motors
+ die Zündanlage
+ das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes
+ der Dieselmotor
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Kupplung
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Getriebe
+ die Aufhängung und das System der Lenkung
+ das Bremssystem
+ die Räder und die Reifen, die Karosserie, die Färbung des Autos, den Abgang des Autos
+ das System der elektrischen Ausrüstung
+ Der Heizkörper, das System der Beleuchtung, die Geräte
- Die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
   Vor der Landung ins Auto
   Die Probe
   Die Schlüssel
   Die Schlösser der Türen
   Einheitlich (zentral) sapornoje die Einrichtung (wenn existiert)
   Der Schutz vor den Streichen der Kinder (wenn existiert, nur auf den Hintertüren)
   Der elektrische Scheibenheber (wenn existiert)
   Die hinteren Wendegläser (auf den 3-Türmodellen)
   Die Sitze
   Die Regulierung der Höhe des Steuerrads (wenn existiert)
   Die Sicherheitsgurte (wenn existiert)
   Die Tür der sadka/Deckel des Gepäckraumes
   Die Auftankung vom Brennstoff
   Die Spiegel
   Die Gepäckriemen
   Der Deckel des Gepäckraumes (wenn existiert)
   Das Ersatzrad
   Das Gerätepaneel
   - Das Steuerrad und die Umschaltung der Sendungen
      Das Zündschloß und der Steuerspalte
      Der Start des Motors
      Die Verwaltung RKPP und rasdatotschnoj von der Schachtel
      Der Betrieb des Autos mit der automatischen Getriebe
      Die Empfehlungen für den rentablen Betrieb
      Tempostat (der Schalter des Regimes der Aufrechterhaltung der ständigen Geschwindigkeit)
      Die Beleuchtung und das Blinken
      Der Scheibenwischer und stekloomywatel
      Das Instrumentenbrett
      Die übrigen Geräte und die Ausstattung
      Der Heizkörper und die Lüftung
      Die Klimaanlage (wenn existiert)
      Die Laternen des Salons, des Gepäckraumes und die Lampe für die Lektüre (wenn existiert)
      Die sdwischnoj Luke (wenn existiert)
      Der Start tolkanijem oder dem Schleppen
      Die motorische Abteilung
+ die Elektrischen Schemen





Die Beleuchtung und das Blinken

Die Verwaltung von der Beleuchtung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Für den Einschluss der Beleuchtung drehen Sie die Schaltfläche ausgangs des Hebels um.
  1. Der erste Nasenstüber: der Einschluss park- oder stojanotschnogo des Lichtes, der hinteren Ladelaternen, der Laterne der Beleuchtung des Nummernschildes und der Einblendung des Paneels der Geräte.
  2. Der zweite Nasenstüber: der Einschluss der Scheinwerfer, der hinteren Ladelaternen, stojanotschnogo des Lichtes, der Beleuchtung des Nummernschildes und der Einblendung des Paneels der Geräte.
  3. Wenn den Hebel vorwärts zu drücken, es wird das entfernte Licht eingeschaltet sein; wenn es zurück zurückzuziehen, es wird das nahe Licht eingeschaltet sein.

Das Lichtsignal (das Blinzeln vom Licht der Scheinwerfer)

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Für den Einschluss des Lichtsignals schlürfen Sie den Hebel zum Steuerrad. Bei otpuskanii kippt der Hebel herum. Das Lichtsignal kann bei den ausgeschalteten Scheinwerfern auch aufgenommen sein.
  1. Beim Einschluss des Lichtsignals flammt die blaue Kontrolllampe des entfernten Lichtes auf.

Das Warnsignal des Systems der Beleuchtung (wenn existiert)

Wenn bei der Ausschaltung des Motors Sie vergessen haben, die Beleuchtung auszuschalten, es tönt das melodische Signal, wenn sich die Tür öffnet.

Die Signale der Wendungen und des Wechsels des Streifens der Bewegung

Die Signale der Wendungen

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Stellen Sie den Hebel bis zum Anschlag nach oben oder nach unten fest, um das Signal der Wendung aufzunehmen. Bei der Rückführung der Räder in die mittlere Lage kippt der Hebel automatisch herum.

Die Signale des Wechsels des Streifens der Bewegung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Ein wenig schieben Sie und halten Sie den Hebel fest. Bei otpuskanii wird der Hebel in die Ausgangslage zurückkehren.