Mazda 323

Ab 1985 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 323

+ Die Einleitung
- Die Benzinmotoren
   Die Spezifikationen
   Die Abnahme und die Anlage des Motors
   Die Abnahme und die Anlage des gezahnten Riemens der Motoren WS, В5, B6 (SOHC), WR (SOHC)
   Die Abnahme und die Anlage des gezahnten Riemens (DOHC)
   Die Abnahme und die Anlage des Kopfes der Zylinder/Ersatzes der Verlegung des Kopfes der Zylinder
   Der Mechanismus des Kettenantriebes
   Die Abnahme und die Anlage die raspredwala/Regulierung der Phasen der Gaswechselsteuerung
   Die Abnahme und die Anlage der Kurvenwelle
   Der raspredwal/Antrieb des Verteilungsmechanismus
   Die Verteilungswelle/Antrieb des Verteilungsmechanismus
   Die Abnahme und die Anlage der Kurvenwellen
   Die Abnahme und die Anlage der Ventile
   Der Ersatz maslootraschatelnych kolpatschkow
   Die Prüfung der richtenden Ventile
   Die Bearbeitung der Fasen der Sättel der Ventile im Kopf der Zylinder/Bearbeitungen der Ventile
   Das Einschleifen der Ventile
   Die Prüfung/Regulierung des Spielraums der Ventile
   Die Prüfung der Kompression
   Die Abnahme und die Anlage/Spannung klinowogo des Riemens
+ das System des Schmierens des Motors
+ das System der Abkühlung des Motors
+ die Zündanlage
+ das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes
+ der Dieselmotor
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Kupplung
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Getriebe
+ die Aufhängung und das System der Lenkung
+ das Bremssystem
+ die Räder und die Reifen, die Karosserie, die Färbung des Autos, den Abgang des Autos
+ das System der elektrischen Ausrüstung
+ der Heizkörper, das System der Beleuchtung, die Geräte
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Elektrischen Schemen





Die Prüfung/Regulierung des Spielraums der Ventile

Die Motoren JE1, JES, Е5, WS, В5, В6 bis zu 9/89 wyp., PN

Für die Kompensation verschiedener thermischer Erweiterungen im Verteilungsmechanismus soll es einen bestimmten Spielraum der Ventile gibt.

Beim viel zu kleinen Spielraum ändern sich die Phasen der Gaswechselsteuerung, es wird unbefriedigend die Kompression, es sinkt die Motorleistung, der Motor arbeitet labil. Für die extremen Fälle können die Ventile oder die Sättel der Ventile deformiert werden.

Beim viel zu großen Spielraum erscheint der sehr starke mechanische Lärm, es ändern sich die Phasen der Gaswechselsteuerung, infolge der viel zu kurzen Zeit der Eröffnung der Ventile entwickelt der Motor die maximale Macht nicht, der Motor arbeitet labil. Die Regulierung der Ventile erreicht das erwünschte Ergebnis nur, falls die Ventile tadellos verdichten, haben unzulässig ljufta in richtend nicht sind auf den Enden der Kerne nicht abgeschlagen.

Der Spielraum der Ventile wird geprüft und wird im Rahmen der technischen Wartung reguliert, siehe die Abteilung die Technologie der Bedienung, die Instrumente und die Ausrüstung des Arbeitsplatzes, und nach der Reparatur, oder wenn im Verteilungsmechanismus der Lärm erschienen ist. Der Spielraum der Ventile wird geprüft und wird auf dem erwärmten Motor reguliert. Der Arbeitszustand des Motors wird von der Fahrt auf 10-15 km bei den normalen Bedingungen erreicht, wenn sich der Temperaturanzeiger im mittleren Gebiet befindet.

Der Benzinmotor

Die Prüfung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Den Deckel des Kopfes der Zylinder abzunehmen.
  2. Den Kolben des 1. Zylinders in die Lage WMT festzustellen, siehe hat die Abnahme und die Anlage des gezahnten Riemens der Motoren WS, В5, B6 (SOHC), WR (SOHC) ausgezogen.
  3. Für proworatschiwanija kolenwala, die 5. oder 4. Sendung aufzunehmen und das Auto auf der ebenen Oberfläche zu schieben. Andere Möglichkeit prowernut kolenwal: das Vorderrad Zu heben, die 5. oder 4. Sendung und prowernut das Rad von der Hand aufzunehmen.
  4. Zu prüfen, ob die Waagebalken, die sich zum 1 Zylinder verhalten, auf dem Ventil den kleinen Spielraum haben, und die Waagebalken des 4. Zylinders grenzen dicht an. Wenn es nicht so kolenwal prowernut noch auf 1 volle Wendung folgt.
  1. Und falls notwendig zu prüfen, den Spielraum des Einlassventiles des 1. Zylinders (Е1) und des 2. Zylinders (Е2), des 1. Abschlußzylinders (А1) und des 3. Zylinders (AS) mit der Hilfe schtschupa zu regulieren.
  1. Den Spielraum zwischen dem Ventil und dem Waagebalken zu messen. Die Regelungsbedeutungen siehe in der Tabelle.
  1. Schtschup soll mit der Bemühung, andernfalls durchgezogen werden, den Spielraum regulieren.
  2. Prowernut kolenwal auf eine Wendung (360 °) ist weiter, bis die Notiz auf remennom die Scheibe mit der Notiz auf dem Deckel priwodnogo des Riemens übereinstimmen wird.
  3. Und falls notwendig zu prüfen, den Spielraum des Einlassventiles des 3. Zylinders (JES) und des 4. Zylinders (Е4), sowie des 2. Abschlußzylinders (А2) und des 4. Zylinders (А4) zu regulieren.
  4. Schtschup soll mit der Bemühung, andernfalls gehen, den Spielraum regulieren.

Die Regulierung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Wenn die Bedeutung gefordertem nicht entspricht, die Kontermutter gewöhnlich oder nakidnym vom Schlüssel auf 1 Wendung zu schwächen. Dabei die Regelungsschraube vom Schraubenzieher festzuhalten.
  2. Die Regelungsschraube vom Schraubenzieher umzudrehen und, den Spielraum des Ventiles zu regulieren.
  3. Dann die Regelungsschraube von der Kontermutter zu festigen.
  4. Noch einmal den Spielraum des Ventiles zu prüfen.
  5. Auf dieselbe Weise zu prüfen und den Spielraum aller Ventile zu regulieren.

Es ist zweckmässig, die Waagebalken schon der regulierten Ventile von der Kreide zu bezeichnen.


  1. Den Deckel des Kopfes der Zylinder festzustellen.

Der Dieselmotor

Die Prüfung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Den Luftfilter abzunehmen, es siehe das Kapitel das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes, hat die Abnahme und die Anlage des Luftfilters ausgezogen.
  2. Den Deckel des Kopfes der Zylinder abzunehmen.
  3. Den Kolben des 1. Zylinders in die Lage WMT festzustellen, siehe das Kapitel den Dieselmotor.
  4. Für proworatschiwanija kolenwala, die 5. oder 4. Sendung aufzunehmen und das Auto auf der ebenen Oberfläche zu schieben. Andere Möglichkeit prowernut kolenwal: das Vorderrad zu heben, die 5. oder 4. Sendung und prowernut das Rad von der Hand aufzunehmen.
  5. Zu prüfen, ob die Waagebalken, die sich zum 1 Zylinder verhalten, den kleinen Spielraum auf dem Ventil haben, und die Waagebalken des 4. Zylinders grenzen dicht an. Wenn es nicht so kolenwal prowernut noch auf 1 volle Wendung folgt.
  1. Und falls notwendig zu prüfen, den Spielraum des Einlassventiles des 1. Zylinders (1) und 2. Zylinders (3), des 1. Abschlußzylinders (2) und 3. Zylinders (6) mit der Hilfe schtschupa zu regulieren.
  1. Den Spielraum zwischen dem Ventil und dem Waagebalken zu messen. Die Regelungsbedeutungen siehe in der Tabelle.
  1. Schtschup soll mit der Bemühung, andernfalls durchgezogen werden, den Spielraum regulieren.
  2. Prowernut kolenwal auf eine Wendung (360) ist weiter, bis die Notiz auf remennom die Scheibe mit der Notiz auf dem Deckel priwodnogo des Riemens übereinstimmen wird.
  3. Und falls notwendig zu prüfen, den Spielraum des Einlassventiles des 3. Zylinders (5) und 4. Zylinders (7), sowie des 2. Abschlußzylinders (4) und 4. Zylinders (8) zu regulieren.
  4. Schtschup soll mit der Bemühung, andernfalls gehen, den Spielraum regulieren.

Die Regulierung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Wenn die Bedeutung gefordertem nicht entspricht, die Kontermutter gewöhnlich oder nakidnym vom Schlüssel auf 1 Wendung zu schwächen. Dabei die Regelungsschraube vom Schraubenzieher festzuhalten.
  1. Die Regelungsschraube vom Schraubenzieher umzudrehen und, den Spielraum des Ventiles zu regulieren.
  2. Dann die Regelungsschraube von der Kontermutter zu festigen.
  3. Noch einmal den Spielraum des Ventiles zu prüfen.
  4. Auf dieselbe Weise zu prüfen und den Spielraum aller Ventile zu regulieren.

Es ist zweckmässig, die Waagebalken schon der regulierten Ventile von der Kreide zu bezeichnen.


  1. Auf die bemerkten Stellen, germetik auf silikonowoj der Grundlage (zum Beispiel, DOW CORNING Q 3-7057 aufzutragen).
  1. Den Deckel der Ventile festzustellen und, mit der Bemühung 10 Nm anzuschrauben.
  2. Den Luftfilter festzustellen, es siehe das Kapitel das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes, hat die Abnahme und die Anlage des Luftfilters ausgezogen.

Der Spielraum der Ventile

Die Bezeichnung des Motors Einlass- Abschluß-
Е1, JES, Е5 0,25 mm 0,30 mm
WS, В6 0,30 mm 0,30 mm
PN (der Dieselmotor) 0,20 mm 0,30 mm