Mazda 323

Ab 1985 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 323

+ die Einleitung
+ die Benzinmotoren
+ das System des Schmierens des Motors
+ das System der Abkühlung des Motors
+ die Zündanlage
+ Das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes
- Der Dieselmotor
   Das Prinzip der Arbeit des Dieselmotors
   Die Abnahme und die Anlage des gezahnten Riemens/Regulierung des Antriebes des Verteilungsmechanismus
   Das System der Vorspannung des Dieselmotors
   Die Prüfung des Systems der Vorspannung
   Die Entfernung der Luft aus dem Stromversorgungssystem
   Die Prüfung/Ersatz des elektromagnetischen Ventiles der Unterbrechung der Abgabe des Brennstoffes
   Die Regulierung des Antriebes des Gases
   Die Prüfung/Regulierung der Zahl der Wendungen des Leerlaufs
   Die Abnahme und die Anlage der Düsen
   Die Abnahme und die Anlage der Vakuumpumpe
+ das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Kupplung
+ die Handgetriebe
+ die Automatische Getriebe
+ die Aufhängung und das System der Lenkung
+ das Bremssystem
+ die Räder und die Reifen, die Karosserie, die Färbung des Autos, den Abgang des Autos
+ das System der elektrischen Ausrüstung
+ der Heizkörper, das System der Beleuchtung, die Geräte
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Elektrischen Schemen





Die Regulierung des Antriebes des Gases

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Vor der Regulierung des Antriebes des Gases ist nötig es die Zahl der Wendungen des Leerlaufs zu prüfen.
  2. Der Motor soll bis zur normalen Arbeitstemperatur erwärmt sein.

Das Tau des Gases ist nötig es sich sehr brüchig und bei der Anlage mit ihm besonders vorsichtig zu wenden. Sogar die unbedeutende Biegung kann zum Abhang des Taus in Betrieb bringen. Die Taus, die gebogen waren, festgestellt zu werden sollen nicht.


  1. Den Assistenten vollständig zu bitten, das Pedal des Gases (die Lage des vollen Gases) auszudrücken, oder, in dieser Lage festzulegen, zwischen dem Sitz und dem Pedal hölzern brussok festgestellt.
  1. In der Lage des vollen Gases, das Tau auf der Konterstütze mit Hilfe der Kontermutter so, dass den Hebel TNWD zu regulieren grenzte ohne Anstrengung zur maximalen Stütze an.
  2. Das Pedal des Gases zu entlassen, der Hebel TNWD soll zur Stütze des Leerlaufs jetzt angrenzen.